Berlin im Wandel

Berlin zum Vorreiter für eine lebenswerte Großstadtzukunft machen

Image

Metropolen wie Berlin stehen im 21. Jahrhundert vor großen Herausforderungen. Klimawandel, Ressourcenverbrauch, Digitalisierung, Migration sowie eine alternde Bevölkerung erfordern einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel. Bis zum Jahr 2050 will Berlin seine Treibhausgasemissionen um mindestens 85 Prozent gegenüber 1990 reduzieren. Gleichzeitig werden circa 330.000 zusätzliche Menschen nach Berlin ziehen. Die Stadt wird älter, sozialräumlich polarisierter, aber auch digitaler und internationaler, so die Erwartung.

Was Mut macht: Die Wendestadt Berlin ist wandelerprobt. Und Berlin ist eine der dynamischsten und grünsten Städte Europas. Gute Voraussetzungen, die Herausforderungen zu meistern, aber die Zeit drängt: Schon jetzt spürt die Stadt – in sozialer und ökologischer Hinsicht – den Wachstumsdruck und die sozio-demografischen Veränderungen.

Im Projekt "Wissen. Wandel. Berlin." nimmt der Forschungsverbund Ecornet Berlin die vorhandenen Stärken und die Vielfalt Berlins, aber auch die bestehenden ökologischen und sozialen Herausforderungen in den Blick. Ziel ist es, Berlins Vorreiterrolle bei der Entwicklung innovativer Ansätze für eine lebenswerte, solidarische, klimaneutrale und ressourcenleichte Stadtgesellschaft auf innovative Weise auszubauen. Hierfür bearbeiten die beteiligten Institute mehrere Projekte in drei Themenfeldern.


Mehr erfahren zu den Themenbereichen des Forschungsverbunds:

Klimawende sozial | Nachhaltiges Wirtschaften | Digitalisierung

Image
Windrad
Wie gelingt es, Strom, Wärme und Verkehr sozialverträglich zu dekarbonisieren? Berlin hat sich vorgenommen bis 2050 klimaneutral zu werden. Das bedeutet, dass treibhausgasintensive Bereiche wie Strom- und Wärmeversorgung sowie der Verkehr dekarbonisiert, also frei von kohlenstoffhaltigen Brennstoffen, werden müssen. Auf die CO2-Bilanz bezogen sind die beiden bedeutsamsten Handlungsfelder des...
Image
Windrad
How can the decarbonization of the electricity, heat and transport sectors be socially equitable? Berlin has set its sights on becoming climate neutral by 2050. This means that greenhouse gas-intensive sectors such as electricity, heat and transport must be decarbonized, i.e. free of carbon fuels. When it comes to the carbon footprint, the two most important action areas in the Berlin Energy and...
Image
Keimling
Wie kann Berlin zu einem Leuchtturm für alternative Ökonomien und zirkuläre Geschäftsmodelle werden? Die Klima- und Biodiversitätskrise der Gegenwart aber auch die sozialen Probleme wurden wesentlich durch unsere Konsum-, Lebens- und Wirtschaftsweisen der letzten Jahrzehnte verursacht. Was muss sich hier ändern? Und welche Rolle spielen dabei Großstädte wie Berlin? Durch transdisziplinäre sozial...